Schatzsucher aufgepasst!

Plakat Geocache für web

Es ist soweit, der erste Geocache rund um den Holzmantel in Mehlmeisel ist ab jetzt auf dem Portal www.geocaching.com abzurufen. Entwickelt wurde dieser von dem erfahrenen Geocacher Dirk Vogel, der im Rahmen von energy-in-art die Routen für die Geocaches ausgearbeitet hat.

Das Ergebnis ist ein spannender Geocache, der nicht nur alten Hasen der modernen Schatzsuche im Gelände zu empfehlen ist, sondern auch Neueinsteiger ansprechen soll. Durch den Geocache soll zur weiteren aktiven Teilnahme am energy-in-art Projekt motiviert werden.  Alles was man für diese Schnitzeljagd der besonderen Art braucht, ist ein Smartphone oder GPS-Gerät. Um das Mitmachen noch einfacher zu gestalten, wird es vor Ort am Waldinformationszentrum bald GPS-Geräte geben, die von Interessierten kostenlos ausgeliehen werden können.
Der neue Geocache mit dem Namen „Holzmantel“ ist ein sogenannter Multicache, das bedeutet, dass die Suche über mehrere Etappen läuft.  Ausgehend von den Startkoordinaten sucht der Geocacher den ersten versteckten Hinweis, in diesem ist ein Rätsel enthalten, dessen Lösung die Koordinaten für die nächste Station liefert. So sucht man sich über mehrere Stationen seinen Weg bis zum letzten Versteck, dem Schatz. Wer den Schatz gefunden hat, darf sich in der Schatzkiste in ein Logbuch eintragen und wer möchte kann eine Kleinigkeit aus der Schatztruhe tauschen.  Über die Rätsel erfährt man auf dem Weg etwas über energy-in-art und verschiedene Arten der Energieerzeugung. Probieren Sie diesen Abenteuerrundgang doch einfach  mal aus.

Hier geht es zum Link mit den Startinfos und Koordinaten für diesen ersten freigeschalteten Geocache mit Namen „Holzmantel“.
Die Anmeldung bei
www.geocaching.com ist kostenlos.
Diesem Geocache werden noch weitere folgen. Einer in Speichersdorf rund um die Großskulptur „Photosymbiose“ und ein weiterer in Gefrees.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.