Über energy-in-art

Kunst-Projekte zum Mitmachen – für die ganze Familie!

Was ist Energy-In-Art?

Energy-in-art ist ein einmaliges Kunstprojekt zur Energiewende, an welchem Laien und renommierte Künstler mitwirken. Mit Skulpturen, Filmen, interaktiven Installationen und Workshops wird ein kreativer Motor in Gang gesetzt, der die Energiewende beflügeln soll. Energy-In-Art lädt zum Mitmachen ein und bietet hierfür viele Angebote.

Eine Übericht über alle Projekte und Aktionen findet sich in unserem interaktiven energy-in-art Katalog:

Online-Katalog

 

Wie kann man mitmachen?

Die meisten Projekte sind hinsichtlich der Teilnehmerzahl begrenzt – es können also nicht 2000, sondern nur 20 Menschen mitmachen. Es gibt verschiedene kostenlose Mitmach-Kunstprojekte, für die man sich jeweils anmelden kann. Die „Kostenlosigkeit“, die Dank Fördergelder sichergestellt ist, ist etwas Besonderes, denn bei vielen anderen Kunstworkshops werden zum Teil recht üppige Teilnahmegebühren erhoben.

Wo findet Energy-In-Art statt?

Die Kunstprojekte von Energy-In-Art finden in der Region um Bayreuth und im Fichtelgebirge statt. Zum Beispiel in Bad Berneck, in Mehlmeisel, in Speichersdorf und an anderen Orten. Die meisten Besucher und Teilnehmer dürften aus der Region kommen – das ist aber keine Voraussetzung. Grundsätzlich ist jeder, der sich für Kunst und/ oder Erneuerbare Energie interessiert herzlich eingeladen. Günstige und komfortable Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in der ganzen Region.

Für wen eignet sich Energy-In-Art?

Die Workshops eignen sich für Kinder ab 12 Jahren, Jugendliche und Erwachsene – die ganze Familie ist eingeladen. Für jeden, der sich für das Thema erneuerbare Energien interessiert, weil sie uns in den kommenden Jahren immer stärker beschäftigen werden. Es schadet auch nichts, wenn man ein bisschen Phantasie mitbringt, Spaß am kreativen Schaffensprozess hat und gerne bastelt oder handwerkt.

           

Einige Kunstsatelliten-Workshops fanden bereits in der Region statt

Kostet energy-In-art etwas?

Die Teilnahme an den Kunstprojekten kostet nichts, da das Projekt über Fördermittel und Sponsoren finanziert wird. Die Kosten für Anreise und Unterkunft, die ggf. entstehen, müssen die Teilnehmer aber selbst übernehmen.