Witzig, originell und authentisch: Premiere für Kurzfilm von Jugendlichen

Die Landjugend des kleinen Ortes oberfränkischen Ortes Wirbenz war unter dem Label „Dirndl-TV“ und im dazu passenden Outfit als Filmemacher rund um Wirbenz unterwegs. Die Jugendlichen zeigen im Film, wie die Energiewende auf dem Land umgesetzt wird.  Sie recherchierten, filmten selbst und führten Interviews – mit anderen Jugendlichen, örtlichen Unternehmer, Politikern wie dem Landrat oder dem Landtagsvizepräsidenten sowie Experten aus der Erneuerbaren-Energie-Branche.Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Unter professioneller Anleitung von Filmemacher Alexander Schrott und der Künstlerin Sabine Gollner entstand ein unkonventioneller, witziger und authentischer Kurzfilm. Luisa  Hartmann, eine der Hauptdarstellerinnen „hätte vorher nicht gedacht, dass der Film so schön wird.“ Und sie fügt an: „Über das Projekt haben wir erst erfahren, was es mit Bioenergie auf sich hat, und wie viel unser Ort damit zu tun hat“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.