„Eine tolle, motivierte Gruppe“: energy-in-art Künstler Johannes Karl im Interview

Zum Abschluss der energy-in-art-Landmarken und –Kunstsatelliten stellen wir Ihnen verschiedene Künstler, die am Projekt beteiligt waren, und ihre Kunstwerke, Workshops oder Entwürfe noch einmal kurz vor. Dazu beantworten die Künstler jeweils vier Fragen zu energy-in-art und ziehen ihr eigenes Fazit.
 
Die Teilnehmer des Workshops bereiten die Figuren für die Aufnahmen vor.Dieses Mal stellen wir den Filmemacher Johannes Karl aus München vor, der die Trickfilmproduktion „Hollywood im Wald“ leitete. In Zusammenarbeit mit Jugendlichen wurde aus verschiedensten Materialien, die zuvor im Wald gesammelt wurden, mit Hilfe der Lege-Stopp-Motion-Technik ein Kurzfilm zur Thematik Energieholznutzung erstellt. Der Workshop sollte vor allem die Phantasie der Teilnehmer auf die zukünftige Nutzung von Holz lenken. Der Film kann hier angesehen werden.
 

„Große Freude machte mir die Konzeption“. energy-in-art Künstler Hannes Neubauer im Interview

Vertical-Dance Performance von Sarah Mac Keever bei der Einweihung des Kunstwerks "Indikator"

Vertical-Dance Performance von Sarah Mac Keever bei der Einweihung des Kunstwerks „Indikator“

Der in Weimar lebende Künstler Hannes Neubauer  gewann im energy-in-art Wettbewerb einen Hauptpreis für seine kinetische Skulptur „INDIKATOR“. Seit Ende 2012 steht diese am Ortsrand von Bayreuth, sie veranschaulicht den Energiefluss von der Sonne zur Erde, die Energieumwandlung auf dem Land und den Energietransfer vom „Landraum“ in den „Stadtraum“. Weiterlesen »

1