Preisverleihung des Wettbewerbs „energy-in-art: Kunst unterwegs“

Der Zweckverband Müllverwertung Schwandorf und die Bioenergieregion Bayreuth laden recht herzlich zu der Preisverleihung des Wettbewerbs „energy-in-art: Kunst unterwegs“ am 11.11.2013 im neuen Verwaltungsgebäude des Zweckverbandes Müllverwertung Schwandorf ein.

Das neueste energy-in-art Projekt „Kunst unterwegs“ ist ein Wettbewerb zur Umgestaltung eines Mülltransporters des ZMS zu einem mobilen Kunstwerk, das ab November im Zweckverbandsgebiet unterwegs seinwird. Inhaltlich soll sich das Kunstwerk mit der Energiegewinnung aus organischen Abfällen auseinandersetzen. Als Hauptpreis sind 15.000 Euro für den Siegerentwurf ausgeschrieben.Bereits im September kam eine Jury bestehend aus Kunstexperten aus dem Zweckverbandsgebiet und der Bioenergieregion zur Abstimmung der Siegerentwürfe zusammen.

 Im Anschluss an die Preisverleihung findet im Foyer des Verwaltungsgebäudes eine Vernissage der Ausstellung „Der Funke springt über“ mit Werken der Preisträger statt.

Objekt der Kunst-Begierde: Was bisher als „grau in grau“ zwischen Schwandorf und Oberfranken verkehrt, soll Ende des Jahres kunstvoll gestaltet sein.

 Die Veranstaltung findet am Montag, 11.November um 13 Uhr im neuen Verwaltungsgebäude des Zweckverbandes Müllverwertung Schwandorf statt.

Falls Sie Interesse haben, an der Veranstaltung teilzunehmen, teilen Sie uns dies bitte unter der 0921/ 728458 mit.

Energy in art wird mobil

Objekt der Kunst-Begierde: Was bisher als „grau in grau“ zwischen Schwandorf und Oberfranken verkehrt, soll Ende des Jahres kunstvoll gestaltet sein.

„Energy-in-Art“ und der Zweckverband Müllverwertung Schwandorf (ZMS) schicken gemeinsam einen „Kunst-Lkw“ auf die Straße. Ein Wettbewerb unter sechs ausgewählten Künstlern wird entscheiden, wer die künstlerische Gestaltung übernimmt.

Weiterlesen »

Energy-in-Art: Hauptpreise verliehen

Die Hauptpreisträger des energy-in-art Landmarken-Wettbewerbes mit den Verantwortlichen der Region Bayreuth, von links: Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, Hannes Neubauer, Maik Scheermann, Maria Vill, David Mannstein, Landrat Hermann Hübner, Regionalmanager Bernd Rothammel

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe (links) und Landrat Hermann Hübner (rechts) mit den Siegern des Energy-in-art Kunst-Satelliten Wettbewerbs.

Bayreuth – Die Bayreuther Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und Landrat Hermann Hübner überreichten am 21.5.2012 die Preisgelder an die Sieger des energyinart – Wettbewerbes der Bioenergieregion Bayreuth. Bei der Veranstaltung wurden sowohl die Gewinner des Landmarken-Wettbewerbes, als auch die Sieger des Kunst-Satelliten-Wettbewerbes ausgezeichnet. Die drei Sieger des Großskulpturen-Wettbewerbes kommen aus Pegnitz und Berlin (zweimal) und erhalten jeweils 1000 Euro Preisgeld. Darüber hinaus wurden je drei zweite und  dritte Plätze prämiert. Für die Realisierung der drei erstplatzierten Energieskulpturen steht den Künstlern jeweils ein Budget von 35.000 Euro zur Verfügung, die neun begleitenden Satelliten-Projekte erhalten jeweils 5.000 Euro für die Projektumsetzung.

Weiterlesen »

Energy-in-Art: Gewinner stehen fest

Die Jury des Energy-in-Art Wettbewerbes der Bioenergieregion Bayreuth hatte keine leichte Aufgabe: Zur Wahl standen über 90 Einsendungen von mehr als 60 Künstlern. Ausgeschrieben waren drei Großskulpturen, die als sichtbare Landmarken und Zeichen der Energiewende in der Region Bayreuth aufgestellt werden sollen. Die drei Sieger kommen aus Pegnitz und Berlin (zweimal) und erhielten jeweils 1.000 Euro Preisgeld. Darüber hinaus wurden je drei zweite und dritte Plätze prämiert. Die drei erstplatzierten Energieskulpturen und neun begleitende Satelliten-Projekte sind in letzen nächsten eineinhalb Jahren zum Teil bereits realisiert geworden. Weiterlesen »

1