Photosymbiose startet mit Lyrikballons

Photosymbiose-mit-BallonsAm 30.7.13 wurde die neue energy-in-art Skulptur PHOTOSYMBIOSE „angeschaltet“. Am Blütenstängel der Großskulptur, die einer Spitzwegerichpflanze nachempfunden ist, steigen seitdem lyrische Texte als Laufschrift empor, deren Energie aus Solarmodulen im Blatt stammt. So wird die Energie der Sonne in Poesie verwandelt.   Weiterlesen »

Prof. Dr. Kai Uwe Schierz erklärt Photosymbiose

Rede-Professor-Schierz-2Auszüge aus dem Vortrag von Prof. Dr. Kai Uwe Schierz (Direktor der Kunstmuseen der Stadt Erfurt) zur Bedeutung der Skulpur Photosymbiose von David Mannstein und Maria Vill, gehalten am 30.7.2013 in Wirbenz (Lkr. Bayreuth).  Weiterlesen »

Pressefotos zur Einweihung der Skulptur Photosymbiose

Die Bilder dieser Galerie sind zur Veröffentlichung in Print- und Online Medien freigegeben. Downloadanleitung:
Gewünschtes Bild anklicken und vergrößern. Dann Rechtsklick und „Datei speichern unter“.

 

Photosymbiose in Wirbenz angekommen

Eine Woche vor dem offiziellen Einweihungstermin ist die energy-in-art Skulptur Photosymbiose in Speichersdorf angekommen. Spitzwegerichblatt und -blüte wurden vor Ort montiert und können ab jetzt am Ortsrand von Wirbenz besucht werden. Das Highlight des Kunstwerkes der Berliner Künstler David Mannstein und Maria Vill: auf der 9 Meter hohen Blüte werden in LED-Schrift poetische Texte zu den Themen Sonne und Natur angezeigt.

Weitere Informationen in der Bildergalerie.

Kurzvideo zu energy-in-art

Zum Abschluss des Wettbewerbs „Bioenergie-Regionen“ hat das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) Vertreter der geförderten Regionen zu einer zweitägigen Konferenz in Berlin eingeladen, um ihre bisherigen Erfolge vorzustellen. Dabei wurde auch ein Film der Bioenergieregion Bayreuth gezeigt, der das Kunstprojekt vorstellt.

1