Schatzsucher und Fichtelgebirge-Fans aufgepasst!

Der Geocaching-Rundgang um den Holzmantel in Mehlmeisel kann ab sofort von allen Wanderfreudigen und Schatzsuchern beschritten werden:

Die GPS-Geräte (inklusive Anleitung für Neueinsteiger) befinden sich jetzt im  Waldhaus Mehlmeisel in der Waldhausstraße 100 und können dort kostenlos ausgeliehen werden.

Plakat Geocache Mehlmeisel final.

Was ist Geocaching?

Geocaching ist eine Outdoor-GPS-Schatzsuche oder Schnitzeljagd für alle Altersgruppen. Mithilfe von GPS-Geräten werden nacheinander mehrere Punkte angesteuert. An jedem Punkt ist ein Behälter versteckt mit einem Rätsel zum Thema erneuerbare Energien über dessen Lösung Sie die Koordinaten der nächsten Etappe erfahren.

Die erfahrenen Schatzsucher stecken schon in den Startlöchern. Aber auch für wen Geocaching noch Neuland ist sollte sich diesen etwas anderen Wanderspaß für Jung und Alt im wunderschönen Fichtelgebirge nicht entgehen lassen. Erklärungen und weitere Infos finden Sie hier.

Packen Sie die wetterfesten Stiefel, die Kinder und die Großeltern ein und entdecken Sie die moderne Form der Schatzsuche mit Überraschungswert.

Schatzsucher aufgepasst!

Plakat Geocache für web

Es ist soweit, der erste Geocache rund um den Holzmantel in Mehlmeisel ist ab jetzt auf dem Portal www.geocaching.com abzurufen. Entwickelt wurde dieser von dem erfahrenen Geocacher Dirk Vogel, der im Rahmen von energy-in-art die Routen für die Geocaches ausgearbeitet hat.

Weiterlesen »

Nur noch wenige freie Plätze für zwei spannende Kunstworkshops

Letzte Chance zur kostenlosen Teilnahme: Für zwei spannende Energiekunst-Workshops im Fichtelgebirge gibt es noch freie Plätze.

Die hochwertigen Workshops im Wert von mehr als 400 Euro pro Teilnehmer können dank Fördermitteln kostenlos angeboten werden – eine kurze Anmeldung auf dieser Seite (Anmeldung Trickfilm oder Anmeldung Holzworkshop) oder telefonisch unter 0921 – 728 458 genügt. Die Plätze sind allerdings begrenzt – deshalb möglichst schnell anmelden!

„Hollywood im Wald“ – Trickfilmworkshop in Mehlmeisel

Am 31. August und 1. September haben Umweltinteressierte und Filmfans die einmalige Chance, an einem einzigartigen energy-in-art Trickfilmworkshop teilzunehmen. Zusammen mit dem Münchner Filmemacher Johannes Karl können die Teilnehmer selbst unter professioneller Anleitung einen Trickfilm in Stopp-Motion-Technik erstellen. Der Clou dabei ist, dass alles, was im Film animiert wird, vorher gemeinsam im Wald gesucht und gesammelt wird. Vom Drehbuch bis zu den Filmaufnahmen können die Teilnehmer selbst mitgestalten. Die Geschichte soll sich um das Thema „Holz-Feuer-Energie“ drehen. Der Phantasie sind aber keine Grenzen gesetzt. Hier geht’s zur Anmeldung.

„Miniaturstadt mit Wasserkraftversorgung“ – Holzworkshop in Weidenberg

Von 18.-25. August schnitzen die Teilnehmer zusammen mit Holzbildhauer Clemens Reichstein aus Halle/S. eine Miniaturstadt, die aus Häusern und einer „Energiemühle“ besteht. Die Energiemühle versorgt die kleinen Häuser durch Wasserkraft mit Energie und bringt die Stadt auf diese Weise zum leuchten. Die genauen Arbeitszeiten sind flexibel und können individuell abgesprochen werden. Eine Teilnahme an allen möglichen Workshop-Tagen ist nicht notwendig. Hier geht’s zur Anmeldung.

Kurzfilm „Adam und Eva“

Und noch eine zweite Kurz-Doku gibt es ab jetzt zum ansehen: Ein Film über den Kunstsatelliten „Adam und Eva“. Im Rahmen dieses Workshops, der im Mai in Mehlmeisel stattfand, erschufen die Teilnehmer unter Anleitung der Nürnberger Künstler Guido und Johannes Häfner zwei Figuren aus Fichtenholz, die mit bunten Holzpellets beklebt wurden.

12